Szenario-Analyse Einführungsworkshop

7. Dezember 2021 | Szenario-Analyse | aus «Über den Umgang mit Unsicherheit»

Was wir durch das Denken in Szenarien lernen können

Die Zukunft vorhersagen können wir nicht. Bedeutet das, dass wir dem, was auf uns zukommt hoffnungslos ausgeliefert sind?

Nein, denn wir können mögliche Entwicklungen in der Zukunft durchdenken. Mit der Szenario-Analyse bzw. Szenariotechnik können wir Zusammenhänge herstellen und damit verbundenen Chancen und Risiken darstellen. Das erlaubt uns nicht nur, für Veränderungsmöglichkeiten zu sensibilisieren. In krisenhaften Situationen gelingt es damit, besser zu entscheiden und zu kommunizieren.

In dieser Einführungsveranstaltung …

  • lernst Du Einsatzbereiche, Möglichkeiten und Nutzen der Szenariotechnik kennen.
  • erhältst du erste Ideen, wie du und deine Organisation von einer Szenario-Analyse profitieren können und ob du dich weiterführend damit beschäftigen willst. Z.B. in einem Intensiv-Training oder durch eine Begleitung von uns.

Diese Veranstaltung ist für…

…alle, die erfahren möchten, wie man konstruktiv mit Unsicherheit im professionellen Kontext umgehen kann.

Details zur Veranstaltung

  • Termine: 7. Dezember 2021 je 15-16.30 Uhr
  • Ort: Der Zoom-Link kommt per Mail zu Dir. ——->
  • Preis: Die Veranstaltung ist kostenlos

Diese Veranstaltung findet «remote» als Videokonferenz statt. Den Angemeldeten senden wir einen Tag vorher den Link zum virtuellen Meetingraum zu. Du benötigst einen ruhigen Arbeitsplatz, einen stabilen Internet-Zugang und einen Computer, auf dem die neuste Version von Zoom (oder ein unterstützter Browser) installiert sind.

Deine Gastgeberinnen

Dr. Vera Calenbuhr
Vera Calenbuhr
Claire Born
Claire Born

Über die Szenario-Analyse bzw. Szenariotechnik

Die Szenario-Analyse (SA) oder auch Szenariotechnik genannt, ist eine Methode der strategischen Planung, die sowohl in der Wirtschaft als auch der Politik verwendet wird. Ziel ist, mögliche Entwicklungen der Zukunft zu analysieren und zusammenhängend darzustellen. Voraussagen zu machen sind nicht das Ziel von Szenarien. Vielmehr geht es darum Zusammenhänge, Abhängigkeiten sowie Handlungsoptionen und damit assoziierte Kosten und Risiken einzuschätzen. Szenarien helfen dabei, aus einer Domäne der Unkenntnis und Unsicherheit – verbunden mit Mangel an Handlungsoptionen – in eine Domäne der bewussten Unsicherheit, also zu einem Risiko-Bewusstsein zu kommen. Von den unknown Unknowns zu den known Unknowns sozusagen. P. Schwartz, einer der Pioniere der SA, nannte diesen Prozess «Reperzeption», also die Zukunft anders wahrnehmen, anders darüber nachzudenken. Diese andere Wahrnehmung erlaubt Entscheider:innen auch bei einer anderen Entwicklung informierter und bewusster Entscheide zu diskutieren und sie schliesslich zu treffen.

Die Szenario-Analyse erlaubt den konstruktiven Umgang mit Unsicherheit und Unwägbarkeiten. Konstruktiv heisst hier: methodisch-strukturiert, faktenbasiert und Unsicherheit/Unkenntnis anerkennend zur Objektivität beitragend; unter Berücksichtigung verschiedenster Aspekte einer komplexen Situation; zielführend und vermeidend, dass man sich im Kreise dreht.

Vera Calenbuhr erläutert in diesem Beitrag wie man Szenarien in der aktuellen Corona-Debatte sinnvoll einsetzen kann. Sie spielt zum Beispiel eine wichtige Rolle in der Kommunikation einer krisenhaften Situation.

Anmeldung zum Szenario-Analyse Einführungsworkshop

Hier kannst Du Dich kostenlos anmelden. Du erhältst von uns eine Anmeldebestätigung mit dem Link zum virtuellen Meetingraum.





    Kontaktieren Sie uns

    Wir sind gerade nicht online. Aber Sie können uns eine Nachricht senden und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

    Start typing and press Enter to search